Lockerungen für das Training in den Stadien

Training Mai 200Bild(DieSch) Mit einer neuen Corona-Verordnung für Sportstätten wurde die maximale Größe der Trainingsgruppen in Freiluftsportstätten von bislang 5 Personen erweitert. Seit Montag dürfen im Ernwiesenstadion und im Hechinger Weiherstadion bis zu 10 Personen in den Trainingsgruppen beim üblichen Leichtathletiktraining teilnehmen. Beim stationären Athletiktraining muss nur noch eine Mindestfläche pro Person eingehalten werden. Die Schutzmaßnahmen, wie Abstand halten, Hände waschen, Geräte desinfizieren, Anmeldung zum Training, Dokumentation der Teilnehmer u.a., gelten weiterhin.

Die LG Steinlach-Zollern hat ihr Schutzkonzept für das Training im Ernwiesenstadion und im Weiherstadion der neuen Verordnungslage angepasst. Die neue maximale Gruppengröße wird noch nicht voll ausgeschöpft, weil dann die Schutzmaßnahmen kaum noch sicherzustellen wären. Die Trainingsgruppen werden wie gewohnt von den Ansprechpartnern der Altersgruppen informiert. Bitte weiterhin zum jeweiligen Training anmelden. Die Stadien sind für ermächtigte Trainer, Betreuer, Verantwortliche und angemeldete Sportler geöffnet. Andere Personen haben weiterhin keinen Zutritt.

Der aktuelle Trainingsplan ist pdf HIER (430 KB) veröffentlicht.

Für das Schwimmtraining der Triathleten, das nach der neuen Corona-Verordnung möglich wäre, stehen bislang keine Bäder zur Verfügung. Die Abteilungsleitung Triathlon steht im Kontakt mit den Bäderverantwortlichen.